Winterzeit – Zeit für Nachtaufnahmen

Hier im fast hohem Norden bedeutet Winterzeit ja unweigerlich die Zeit der kurzen Tage. Dies gibt uns Fotografen aber um so mehr Zeit uns an Nachtaufnahmen zu versuchen.

Hier ist ein netter, kurzer Artikel zu diesem Thema.

Hier dann noch ein paar schnelle Tipps für gute Nachtaufnahmen (gab es auch schon im Beitrag zu BluePort):

  • Denkt an euer Stativ
  • Ein Fernauslöser ist auch wichtig. Alternativ kann der Selbstauslöser verwendet werden
  • Habt ein Auge auf eure ISO-Werte. Hohe ISO-Werte erhöhen auch das Rauschen in Bildern
  • Schaltet von Zeit zu Zeit die Kamera aus, so dass der Sensor abkühlen kann. Auch wärme erzeugt mehr Rauschen
  • Speichert die Bilder in RAW oder alternativ RAW+JPG. RAW gibt euch viel mehr Möglichkeiten der Nachbearbeitung und insbesondere Rauschen kann auch häufig besser in RAW Bildern entfernt werden

Und hier noch ein Bild von einer Geschäftsreise im November nach Hongkong:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s